160

Christina Ciupke und Jasna L. Vinovrški: Now and Then. 20.02.2018, Tanzfabrik, Berlin.

Detailverliebt projizieren zwei Stimmen aus dem Off Fotos von großen Ausdruckstänzern*innen in unsere Köpfe, bis das Rechteck aus (gefühlten) 1000 Seiten Blankopapier vollendet ist. Die unbeschriebenen Blätter liegen dicht an dicht, stehen mal für sich und mal als Ganzes. Archivarbeit ist Mosaikarbeit; ist Sisyphusarbeit, stets das Gefühl, der vermeintlich ´absoluten´ Wahrheit hinterher zu hinken. Mut zur Lücke: Nach dieser Performance ist jedes zerknüllte Stück Papier ein kleiner Monte Verità; ein knisternder Freiraum im Großstadtgetümmel; ein Ort, an dem der gescheiterte Versuch mit Stäbchen zu essen ein Zugewinn und kein Defizit ist; eine flüchtige Insel für nackte Gedanken und frisch gestrandetes Wissen, im Windkanal zwischen jetzt, damals und gleich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s