166

PARADIES
Ich gehe, du stehst, es spricht ein Chor durch lange Reden und schwebende Vokale, mikrotonal geschichtet, Bruststimme mit Hand aufs Herz, weil Stimme ist Körper ist Raum. Als wir noch silbern waren im Transit, wollten wir den Boden mit den Füßen taufen, denn das Paradies ist ein neuer Himmel und eine neue Erde. Wir folgen blind und hören zu: ein Text prozessiert uns ins Dunkel hinein und wieder hinaus — Alarm schlägt alles, was sich sichtbar macht, den Mund aufmacht, sich selbst erzählt, sich abliest vom Papier. Im Agens das Geheimnis.

Nach Video-Eindrücken von Claudia Bosses ›the last IDEAL PARADISE‹

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s