182

Probenbesuch vor der Premiere von Laurent Chétouane, Tilman O’Donnell, Mikael Marklund: Invisible Piece #1: Duett für hörende Körper. 26.06.2018., HAU 3, Berlin. Aufführungen ab dem 29.06.2018.

Ranglisten sind brutal, und das Who-is-best-Ranking des Magazin tanz mache ich nur aus Solidarität – okay, geltungsbewusstem Mitläufertum – mit. Aber!!! Wenn ich die Liste gerade jetzt nochmal ausfüllen müsste, würde unter der Kategorie „Tänzer des Jahres“ stehen: Mikael Marklund und Tilman O’Donnell. Wie dieses Paar – ja, das ist Paartanz, was sie machen – aufeinander und auf den Raum reagiert, wie sie anhand von Laurent Chétouanes Aufmerksamskeitsparametern ihren Körpern folgen und jedem Impuls eine musikalische Phrase abgewinnen, die sie in Echtzeit perfekt aushören und in den Raum platzieren! Als wäre jeder der Körper ein ganzes Orchester und der jeweils andere der Komponist – zwei Instant-Partituren, gleichzeitig aufgeführt, in jedem Moment die Instabilität des Eigenen begreifend, es permanent modulierend, manchmal aus der Form taumelnd und in ein Feldman’sches Lachen ausbrechend, ein Aufbäumen, schluckaufartiges Hupfen von Körperteilen, dann wieder zurück in der klingenden Bewegungsspur wie Spürhunde, die den Ohren nach gehen und die mehr als zwei davon haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s